Blutbild lesen – verständlich erklärt (Teil 5)

Die Referenzwerte von Hunden und Katzen

Um Ihnen das Hin- und Herblättern zu vereinfachen können Sie hier die Teile 1 – 4 anklicken:

Blutbild lesen – verständlich erklärt (Teil 1)

Blutbild lesen – verständlich erklärt (Teil 2)

Blutbild lesen – verständlich erklärt (Teil 3)

Blutbild lesen – verständlich erklärt (Teil 4)

Bitte beachten Sie, dass – je nach Labor – die Werte minimal abweichen können!

Einheit

Hund

Katze

Erythrozyten/RBC

T/l

5,5 – 8,5

5,0 – 10,0

Hämatokrit

l/l

0,44 – 0,52

0,30 – 0,44

Hämoglobin

g/l

150 – 190

90 – 150

Leukozyten/WBC

G/l

6 – 12

                   6 – 11

Segmentkernige

%

55 – 75

60 – 78

Lymphozyten

%

13 – 30

15 – 38

Monozyten

%

0 – 4

0 – 4

Eosinophile

%

0 – 6

0 – 6

Basophile

%

0

0 – 1

Stabkernige

%

0 – 4

0 – 4

Thrombozyten/PLT

G/l

150 – 500

180 – 550

a-Amylase

U/l

< 1650

< 1850

ALT / GPT

U/l

< 55

< 70

AP

U/l

< 108

< 140

AST / GOT

U/l

< 25

< 30

CK

U/l

< 90

< 130

Gamma-GT

U/l

< 5

< 5

GLDH

U/l

< 6

< 6

LDH

U/l

< 100

< 70

Lipase

U/l

< 120

< 26

Bilirubin

μmol/l

< 3,4

< 3,4

Cholesterin

mmol/l

3,1 – 10,1

1,8 – 3,9

Gesamteiweiss

g/l

54 – 75

57 – 94

Albumin

g/l

25 – 44

26 – 56

Globuline

g/l

25 – 45

28 – 55

Glucose

mmol/l

3,05 – 6,1

3,1 – 6,9

Harnstoff

mmol/l

3,3 – 8,3

5,0 – 11,3

Kreatinin

μmol/l

35 – 106

< 168

Triglyceride

mmol/l

< 3,9

< 1,14

Calcium

mmol/l

2,3 – 3,0

2,3 – 3,0

Eisen

μmol/l

15 – 45

                 8 – 31

T4

μg/dl

1,3 – 4,5

0,9 – 2,9

T3

ng/ml

20 – 206

33 – 167

© Tierheilpraxis Elisabeth Caspers

Blutbild lesen – verständlich erklärt (Teil 5)

17 Gedanken zu „Blutbild lesen – verständlich erklärt (Teil 5)

  • 17. Mai 2019 um 11:06
    Permalink

    Ganz, ganz lieben Dank für ihre liebe Mühe die sich damit gemacht haben!!! Wahnsinn!!!
    Das haben sie Spitzenmäßig gemacht,- von Herzen ganz lieben Dank dafür!!!
    Ganz liebe Grüße von der Ostsee von einem Hundebesitzer 😉

    Antworten
    • 7. Juli 2019 um 9:10
      Permalink

      Vielen lieben Dank für Ihre Mühe.
      Sie haben das recht komplizierte und komplexe Thema sehr verständlich erklärt.
      Vielen Dank!

      Antworten
      • 28. Januar 2020 um 12:40
        Permalink

        Ich bin sehr froh, die Blutwerte meines Hundes zu hause auch noch einmal nachsehen zu können. Vielen Dank für diese ausführlichen Informationen.
        Viele Grüße aus dem Kreis Viersen

        Antworten
      • 21. November 2021 um 11:27
        Permalink

        Guten Tag
        Ich bin mehr als begeistert.
        Vielen Dank für Ihre Mühen dieses komplexe Thema für den Laien rinfach verständlich zu erläutern.

        Besten Dank nochmals
        Sabine Stoschek

        Antworten
  • 21. Juni 2019 um 16:26
    Permalink

    Ich bin begeistert wieviel Zeit und Mühe Sie sich gemacht haben um das Blutbild lesen so leicht Verständlich zu machen
    Herzlichen Dank
    Mit freundlichen Grüßen
    Ina Rehe

    Antworten
  • 5. Juli 2019 um 18:52
    Permalink

    Auch ich möchte einen großen Dank aussprechen für diese verständliche Darstellung. Wenn man ein krankes Tier zu Hause hat, ist es sehr hilfreich, zumindest etwas über das Blutbild des Labors zu verstehen.
    Vielen Dank für diese ganze Arbeit.
    Herzliche Grüße aus Bremen

    Antworten
  • 28. Juli 2019 um 15:33
    Permalink

    Vielen herzlichen Dank für diese Seite, und die Arbeit, die Sie sich damit machten.

    Danke, jetzt konnte ich das Blutbild verstehen, aber nicht warum meine Tierärztin mich nicht auf die erhöhten ALP Wert: 126 (von bis 13-83 U/l) und GPT = 204 (von bis 17-78 U/l) meines Hundes ansprach, und eine Therapie für meinen Hund empfahl.

    Bitte, was bedeutet die WBC-Kurve, die RBC Kurve und die Pit Kurve?

    Würden Si mir das bitte erklären?

    Desweiteren sind die Granulozythen Wert: 11,2 – (von bis 3-10 M/l) und die Leukozythen (Wert: 0,013 (von bis 0,006-0,012 G/l) erhöht.

    Davon sprach die Tierärztin.

    Ich bin sehr besorgt um meinen Hund. Er war schon mehrere Male zwecks Infusion (Pantoprazol – Antibiotika + Schmerzmittel) in der Tierarztpraxis, mit Übernachtungen. Er leidet unter dem Helicobakter (3 Tests positiv) trotz 1 x durchgeführter Therapie(2 x Antibiotika + 1 Protonenpumpenhemmer). 2. Therapie 1 H2 Blocker + 1Protonenpumpenhemmer – mein Hund nahm die Tabletten nicht.

    Danke nochmals für Ihre Mühe.

    Heidi

    Antworten
  • 15. Januar 2020 um 19:29
    Permalink

    Sensationelle DArstellung und Erklärung aller relevanten Fragen die man hat

    Sehr schön und ich empfehle diese Seite an Freunde

    Karin Anders

    Antworten
  • 27. Januar 2020 um 12:19
    Permalink

    Super, vielen Dank für Ihre Arbeit! Das war wirklich eine große Leistung, so viele Werte, ihr Bedeutung, wenn Norm unter- oder überschritten wird… Danke!!

    Antworten
  • 7. Februar 2020 um 19:26
    Permalink

    Auf der Suche nach Erklärungen der Abkürzungen bin ich auf Ihre Seite gestoßen. Wirklich toll gemacht, bin ganz begeistert, wie viel Mühe Sie sich gemacht haben.
    Vielen lieben Dank dafür.

    Antworten
  • 27. März 2020 um 14:37
    Permalink

    Liebe Frau Caspers, mir fehlen die Gamma-Globuline erklärt. Wir haben hier bei einem 10Monatigen Kater erhöhte Gamma-Globulinwerte, höchster Grenzwert des Labors sagt 1,1,69g/dl, der Kater hat 1,92g/dl

    Antworten
    • 30. März 2020 um 10:28
      Permalink

      Liebe Frau Nehlsen, die Referenzwerte für Gamma-Globuline liegen für Katzen bei 11,6 – 25,8 %. Erhöht sind sie bspw. bei Monoklonaler Gammaglobulinämie – darunter fällt z.B. die lymphatische Leukämie/Lymphsarkom. Ebenso die polyklonale Gammaglobulinämie – dazu zählen Infektionserkrankungen wie z.B. die nicht heilbare FIP, chronische Entzündungen, Autoimmunerkrankungen oder Tumorerkrankungen. Bitte klären Sie mit Ihrem Tierarzt eine weitere Diagnostik ab.

      Antworten
  • 17. Mai 2020 um 12:32
    Permalink

    Sehr geehrte Frau Caspers, ich bin heute erst auf Ihre Infos gestoßen. Herzlichen Dank dafür. Meine Hündin Luna 5 Jahre Husky-Labrador Mix 33 kg und kastriert. Sie hat Blutwerte wie folgt aktuell Canine 947 ug/L am 3.1.20 102 ug/L + am 6.6.19 606 ug/L. dann: Canines TSH aktuell 1,06 ng/ml . Außerdem TTH 4 aktuell 1,9 ug/dl
    Ich mache mir große Sorgen um Luna deswegen. außerdem verstehe ich die Schilddrüsenwertigkeit gar nicht. Meine Tierärztin hatte es erklärt. Verstehe trotzdem den Zusammenhang nicht. Aktuell soll ich sie nur mit Diätfutter versorgen und Novalgin Tbl. 2×2 tgl. In Erwartung Ihrer Rückantwort , wenn es Ihnen möglich ist. MfG und bleiben Sie gesund! Gabi Wild aus der Oberpfalz

    Antworten
  • 11. September 2020 um 7:56
    Permalink

    Sehr geehrte Frau Caspers,

    ich möchte mich recht herzlich bedanken, das Sie sich so viel Mühe gemacht haben und diese Sachen dann auch noch frei zur Verfügung stellen.

    Ich bin so begeistert und froh, das ich Ihre Seite entdeckt habe, das kan ich gar nicht in Worte fassen! 🙂
    Klar erklärt mir meine Tierärztin immer die Blutbilder, aber wenn dann ein, zwei Tage später nochmal drauf gucke, kann ich damit meist nichts mehr anfangen bzw. habe die Hälfte vergessen. So kann ich auch später noch einmal in Ruhe selber nachsehen.

    Ich werde Ihre Seite auf jeden Fall weiter empfehlen!

    Also noch einmal: Vielen Dank! 🙂

    Viele Grüße
    Susanna Knop

    Antworten
  • 25. Oktober 2020 um 10:11
    Permalink

    Sehr geehrte Frau Caspers,

    mein Kater leidet an einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung und einer Schilddrüsenüberfunktion. Daher muss er regelmäßig zur Blutentnahme. Ich finde Ihre Seite ganz wunderbar, denn sie hilft alle anderen Werte besser zu verstehen. Vielen Dank für diese tollen Seiten und viele Grüße K. Schunk

    Antworten
  • 2. Mai 2021 um 18:14
    Permalink

    Sehr schön !!!! So eine Blutbilderklärung habe ich mir schon lange gewünscht. Vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben. Mein Hund hat LM (Leishmaniose) und ich kann nun das Blutbild besser verstehen.

    Ganz toll !
    Vielen lieben Dank

    Astrid Krupp

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.